Info´s über DVG News

DVG MV Teampartner-Hund-Hoya e.V. ist keine gewerbliche Hundeschule. Vielmehr sind wir ein gemeinnütziger Hundeausbildungsverein in dem jeder Hundehalter seinen Hund trainieren kann.


DVG News

DVG Jugendsportfest (Fr, 21 Jul 2017)
<p>Es stehen der Ablaufplan so wie die Gruppeneinteilung f&uuml;r das DVG Jugendzeltlager bereit.</p>
>> mehr lesen

Agility BSP / BSJP (Fr, 21 Jul 2017)
Die Teilnehmerliste der Agility-BSP / BJSP und Para BSP ist online
>> mehr lesen

2. VDH-DM Flyball (Do, 20 Jul 2017)
Es stehen weitere Informationen für die 2. VDH-DM Flyball bereit.
>> mehr lesen

European Open Junior Agility 2017 (Mo, 17 Jul 2017)
Die Ergebnisse der European Open Junior Agility 2017 sind online.
>> mehr lesen

IRO WM 2017 (Mo, 10 Jul 2017)
<p>Die Qualifikationsliste der DVG Meldungen f&uuml;r die IRO Weltmeisterschaft der Rettungshunde ist online</p>
>> mehr lesen


Literatur

Hunde allgemein:

  • Robert Falconer-Taylor, Peter Neville Emotionen einschätzen Hunde verstehen, das EMRA-System(TM) als individuelle Herangehensweise an Verhaltensprobleme und deren Therapie
    Das englische COAPE-Institut (Zentrum für angewandte Haustier-Verhaltenskunde) hat mit dem EMRA -System eine neue Herangehensweise an Verhaltensprobleme geschaffen. Statt pauschaler Diagnosen, die meist zu standardisierten Therapiewegen führen, sucht EMRA eine individuelle Einschätzung des Problems auf drei Ebenen. Die Einschätzung des emotionalen Zustandes des Hundes in der Problemsituation, seines alltäglichen Lebensgefühls und des jeweiligen Verstärkers des problematischen Verhaltens. Dieses ganzheitliche Bild ermöglicht eine individuell passende Therapie, die oft überraschende Wege geht.
  • John Bradshaw: Hunde Verstand Hunde sind seit Zehntausenden von Jahren unsere engsten Begleiter. Und obwohl wir noch nie sow viel Geld für sie ausgegeben haben wie heute, fehlt es doch häufig am grundlegenden Verständnis für ihre Bedürfnisse. ... (Originalausgabe in Englisch: "In Defence of Dogs")
  • Helen Zulch, Daniel Mills: Fit for Life, Was Welpen wirklich lernen müssen
  • Ray Coppinger: Hunde Neue Erkenntnisse über Herkunft, Verhalten und Evolution der Kaniden.
  • Dr. Adam Miklosi: Hunde Evolution, Kognition und Verhalten.
  • Barbara Handelmann: Hundeverhalten Mimik, Körpersprache und Verständigung. Mit über 800 ausdrucksstarken Fotos.
  • Patricia B. McConnell / Gisela Rau (Übers.): Trafen sich zwei Betrachtungen über Menschen und Hunde
  • Erstes Clickermagazin der Schweiz. Fachlich fundiert, mit wertvollen Hinweisen!

 

Verhalten, Alltag und Ausbildung (deutschsprachige Literatur):

  • Viviane Theby: Verstärker verstehen Über den Einsatz von Belohnung im Hundetraining.
    Aus dem Klappentext: "Belohnen ist weit mehr als nur gelegentlich Leckerchen geben...".
  • Patricia B. McConnell / Aimee M. Moore:
    Die Hundegrundschule
    Ein Sechs-Wochen-Lernprogramm
  • Patricia B. McConnell / Karen B. London: Einmal Meutechef und zurück Mit mehreren Hunden leben
  • Nicole Wilde: Der ängstliche Hund Stress, Unsicherheiten und Angst wirkungsvoll begegnen.

 

Verhalten, Alltag und Ausbildung (englischsprachige Literatur):

  • Robert Falconer-Taylor, Peter Neville, Val Strong: Emotionen einschätzen, Hunde verstehen Das englische COAPE-Institut (Zentrum für angewandte Haustier-Verhaltenskunde) hat mit dem EMRA -System eine neue Herangehensweise an Verhaltensprobleme geschaffen. Statt pauschaler Diagnosen, die meist zu standardisierten Therapiewegen führen, sucht EMRA eine individuelle Einschätzung des Problems auf drei Ebenen. Die Einschätzung des emotionalen Zustandes des Hundes in der Problemsituation, seines alltäglichen Lebensgefühls und des jeweiligen Verstärkers des problematischen Verhaltens. Dieses ganzheitliche Bild ermöglicht eine individuell passende Therapie, die oft überraschende Wege geht.
  • Julie S. Vargas: Behavior Analysis for Effective Teaching
    Presents teachers and other human service professionals specific tools they can use to teach effectively without using the punitive methods that are too often part of educational practices.
  • Jane Killion: When Pigs Fly
    Summary:
    Some breeds of dogs and mixes have a reputation as "impossible" to train. Hounds, terriers, and other breeds are often called pig-headed and even untrainable. Learn these "Pigs Fly" methods and take advantage of the natural strengths of these independent and intelligent dogs. Help your dog become a wonderful companion or a formidable canine athlete.
    Clicker and reward-based training that is fun to use.
  • John Bradshaw: In Defence of Dogs. John Bradshaw calls for a new understanding of our canine friends
  • Paul McGreevy: A Modern Dog's Life. How to Do the Best for Your Dog.
    Written with clarity and humour, A Modern Dog's Life offers a new approach to owning and training a dog, drawing on the latest  research on dog behaviour and the author's expertise as a vet and animal behaviourist to explain why dogs behave the way they do.
  • Emma Parsons: Click to Calm Healing the Aggressive Dog
  • James O'Heare: Aggressive Behavior in Dogs - A Comprehensive Technical Manual For Professionals
  • Helen Zulch, Daniel Mills: Life Skills for Puppies: Laying the Foundation for a Loving, Lasting Relationship

 


Wertvolle Linksammlung rund um das Hundetraining

WeltWeites Wissen:
(eine sehr empfehlenswerte Wissenssammlung)

Chakanyuka Clickertraining and more

 

Beziehung ist keine Einbahnstrasse, Leben mit Hund auch nicht

Willst du in einer liebevollen, harmonischen Beziehung leben, musst du dich auf deinen Partner / deine Partnerin einlassen und auf seine / ihre Bedürfnisse eingehen. Du unterstützt ihn oder sie, du leistest Hilfe, wenn sie gebraucht wird, du hörst zu.

Wie in der Mensch-Mensch-Beziehung, gilt dies auch für das Leben und Sein mit Hund.

Umgang, Ausbildung und Beschäftigung

Es gibt unzählige Ausbildungsmethoden, Spiel- und Beschäftigungsmöglichkeiten. Die Flut an Angeboten ist heute unüberblickbar groß, von guter, minderer und schlechter Qualität.

 

Die Meinungen, Philosophien, Techniken, Ideen und Vorstellungen im Umgang mit und der Ausbildung von Hund..., es gibt so viele, wie Bäume im Wald stehen.

Hingucken

Dass die Überforderung und Unsicherheit für HundehalterInnen groß ist, kann ich nur nachvollziehen. Bestimmt hast du dich schon einmal gefragt:

  • Was ist denn jetzt richtig für meinen Hund?
  • Wie muss ich richtig mit ihm umgehen?

 

Bäume im Wald
Bäume im Wald

Die Mensch-Hund-Beziehung

Vieles tut dem Hund und der Beziehung nicht gut, nämlich Methoden und Techniken, welche auf veralteten Zöpfen zur Hundeerziehung gründen.

Seit über 100 Jahren halten sich diese Mensch-Hund-Beziehung schädigenden Ideen hartnäckig in den Köpfen fest:

  • Dominanz-,
  • Rangordnungstheorien
  • und nach sich ziehende Rangreduktionsprogramme, sie lassen sich noch heute auf vielen Hundeplätzen und anderen Hundemenschen beratenden Stellen finden.

Diese Fantastereien sind auf den deutschen Polizeioffizier Konrad Most zurück zu führen. Das Traurige für die Mensch-Hund-Beziehung ist:

  • Diese Ideen implizieren einen gewalt-, macht- und hierarchieorientierten Umgang mit dem Hund.

Sie gründen einzig und alleine auf menschlichen Vorstellungen. Das Vertrauen des Hundes, die Beziehung zum Menschen, sie werden arg in Mitleidenschaft gezogen.

Vieles tut dem Hund und der Beziehung gut:

  • Erkennen, wie Hunde sind: Hunde leben im Familienverband, wie Menschen auch
  • Wissen, wie Hunde lernen: Wenn lernen verständlich ist, Sicherheit vermittelt und dabei Spaß macht, sind Mensch wie Hund freudig bei der Sache
  • Das Gefühle empfindende Individuum wird trainiert und nicht an einem seelenlosen Objekt rumhantiert.
  • Bedürfnisorientierte und bedürfnisbefriedigende Methoden und Techniken lassen trainiertes Hundeverhalten häufiger und intensiver auftreten,
  • Starkes Training fördert individuelle Stärken, unterstützt und erhält diese,
  • wenig oder nicht erwünschte Verhalten werden klug, vorausschauend, tierschonend verhindert
  • und dafür Alternativen trainiert.

Beziehung ist keine Einbahnstraße

Bestimmt hast du Vorstellungen, was dein Partner / deine Partnerin nicht tun soll. Weil du dich damit nicht wohlfühlen würdest.

Sagst du ihm oder ihr dann, was er oder sie stattdessen tun soll, damit du dich wohl fühlst?

Deinem menschlichen Partner, deiner menschlichen Partnerin teilst du dich mit.

 

Tu es auch bei deinem Hund! Auf eine faire, für ihn in einer verständlichen Sprache!

Geben und Nehmen

Dein Hund, er legt dir sein Herz zu Füssen
Dein Hund, er legt dir sein Herz zu Füssen

Hundehaltung und –erziehung ist ein Geben und ein Nehmen.

  • Du gibst den Verhaltensrahmen vor,
  • du steckst dir Ziele,
  • die du gemeinsam mit deinem Hund erarbeitest.

 

Er legt dir dafür sein grosses Herz zu deinen Füssen.

Lust an der Zweisamkeit

Vertraute Zweisamkeit darf nicht frustrieren, nicht Angst machen oder das Gegenüber einschüchtern.

 

Zweisamkeit im Training und während der Beschäftigung mit Hund darf nicht zur reinen menschlichen Bedürfnisbefriedigung verkommen.

Neues zu lernen kann lustvoll, mit einem Lächeln im Gesicht gestaltet werden!

Neues und Bekanntes soll Spaß machen! Allen Beteiligten. Auch deinem Hund.

 

Bist du schon mit Hund oder fährst du noch die Einbahnstraße?


Liebe Lehrkräfte und Pädagogen

Wir sind eine Hundesportgruppe, die sich regelmäßig zur Ausbildung und Auslastung ihrer Hunde trifft und sich Teampartner-Hund-Hoya nennt.

 

Uns ist es ein wichtiges Anliegen, das Verhalten von Hunden sowie der Umgang mit ihnen im sozialen Kontext für Jedermann zu verdeutlichen, um das Verständnis von verschiedensten Verhaltensweisen zu sensibilisieren.

Aus unserer Sicht fängt das schon bei den Kleinsten an, sodass wir uns gerne auf ehrenamtlicher Basis bereit erklären, in Kindertagesstätten sowie Grundschulen zum Thema

 

Kind und Hund

(Was ist wichtig für ein problemloses und harmonisches Zusammenleben) in Begleitung eines vierbeinigen Teampartners referieren und den Kindern das Verhalten von Hunden näher bringen möchten. Ein wichtiger Aspekt dabei wird es auch sein, mit den Kindern gemeinsam Verhaltensregeln zu erarbeiten, wie sie sich im Umgang mit Hunden verhalten sollen.

 

Bei Interesse wenden Sie sich gerne an folgende

E-mail Adresse: nbormann@freenet.de